Info
Info
Schließen
 

Laufen an der Salzach - Tor zu Salzburg

Urkundlich erstmals 748 erwähnt, errang Laufen durch Kaiser Ludwig dem Bayern mit der Salzachschifffahrt und dem Salztransport seine historische Bedeutung und fiel bis 1803 unter das Hoheitsgebiet Salzburgs. Die Panoramalage im Voralpenland, das mittelalterliche Flair, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten sowie die Nähe zu Salzburg machen Laufen an der Salzach zu einem idealen Reiseziel für alle, die Kultur und Natur in Ruhe entdecken wollen.

Die historische Altstadt Laufens im typischen Baustil der Inn-Salzach-Städte verdankt ihre Einzigartigkeit der Lage in der Salzachschleife und ist mit der auf österreichischer Seite gelegenen Stadt Oberndorf durch die Länderbrücke im Jugendstil und den Europasteg verbunden. Wahrzeichen der Stadt ist die Stiftskirche Mariä Himmelfahrt, die älteste gotische Hallenkirche Süddeutschlands, deren kreuzgangähnlicher Bogengang die Grabsteine des wohlhabenden Bürgertums und Adels der alten Schiffer- und Handelsstadt beherbergt. Zudem ist Laufen die Geburtsstadt von Johann Michael Rottmayr, dem bedeutendsten österreichischen Barockmaler, dessen Werke u. a. auch in der Stiftskirche und im für kulturelle Zwecke genutzten Alten Rathaus zu sehen sind.

 

Rundgang durch Laufen über den Europasteg

Im Zuge der Grenzöffnung sollte ein Rundgang durch Laufen auch Oberndorf beinhalten. Vom Salzburger Tor kommend führt der Weg durch die Schlossstraße zum Marienplatz und über die Länderbrücke zur Salzachuferpromenade auf österreichischer Seite. Die Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf erinnert an den Textdichter Joseph Mohr und den Komponisten Franz Xaver Gruber, die hier  am 24. Dezember 1818 erstmalig das weltberühmte Weihnachtslied aufführten.

Weiter entlang der Salzachschleife bietet die Kalvarienbergstiege am Europasteg Gelegenheit für einen Abstecher zu der am Hochufer gelegenen Kreuzigungsgruppe aus dem Jahr 1721 und dem nur 1 km entfernten Wallfahrtskirchlein Maria Bühel mit Altarbildern von Rottmayr und herrlichem Ausblick auf Salzburg und die Berchtesgadener Alpen. Vom Europasteg führt der Rundweg durch das Untere Stadttor und über den Rupertusplatz in die Rottmayrstraße, an deren Ende sich die Stiftskirche befindet. Zurück durch die Rottmayrstraße, vorbei am Alten Rathaus und Rottmayrs Geburtshaus, endet der Rundgang am Marienplatz, der mit zahlreichen Straßencafés und Gaststätten zur verdienten Rast einlädt.

 

Kultur und Freizeit in Laufen

Kultur und Freizeit geben sich die Hand in Laufen. Mit Salzachhalle, Kleinkunstbühne und Altem Rathaus verfügt die Stadt über drei kulturelle Veranstaltungsorte. Auf Schloss Triebenbach, das mehrmals Wolfgang Amadeus Mozart beherbergte, finden jeden Sommer die Salzach-Festspiele statt. Zu den weiteren Highlights im Sommer zählen die Venezianische Nacht, mit der Salzachschifffahrt verbundene Folkloreveranstaltungen wie das Himmelbrotschutzen, die Piratenschlacht und das Schifferstechen.

Radfahrer schätzen den Mozart-Radweg ebenso wie den Bajuwaren-Radweg. Außerdem gibt es eine Lauf & Walking Arena. Das Freizeitgelände und das kostenlose Strandbad am nur 3 km entfernten Abtsdorfer See bieten Erholung in unmittelbarer Nähe. Wanderwege laden dazu ein, die Voralpenlandschaft nach Herzenslust zu erkunden. Und die im Halbstundentakt bis spät abends verkehrende Lokalbahn auf österreichischer Seite macht Laufen zum idealen Ausgangspunkt für Salzburgausflüge: Gerade zur Festspielzeit schätzen die Gäste, dem Trubel der Mozartstadt wieder zu entkommen, um den Abend in Laufen ausklingen zu lassen. Wer dann noch eine der beliebten Nachtwächterführungen bucht und mit der Laterne durch die mittelalterlichen Gassen wandert, weiß, dass Laufen mehr als einen Kurzbesuch wert ist.

 

Touristinfo
Radhausplatz 1
83410 Laufen
Telefon: +49 (0)8682 - 898749
Telefax: +49 (0)8682 - 898740
E-Mail: tourist-info@_we_dont_like_spam_stadtlaufen.de
Homepage: www.stadtlaufen.de

 

Diese Ferienhöfe gibt es in Laufen

Siglbauernhof
Siglbauernhof

Bayern: Berchtesgadener Land

Frechn-Hof - echt-kuhl-man
Frechn-Hof - ech ...

Bayern: Berchtesgadener Land