Info
Info
Schließen
 

Berchtesgaden – die Perle Oberbayerns

Markt Berchtesgaden
Markt Berchtesgaden - © Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

Der oberbayerische Markt Berchtesgaden befindet sich im südlichen Teil des Landkreises Berchtesgadener Land und bildet dort ein Mittelzentrum mit rund 8000 Einwohnern. Die nächstgrößere Kreisstadt ist Bad Reichenhall und die nächstgelegene deutsche Großstadt ist die vielbesuchte bayerische Landeshauptstadt München. Auf österreichischer Seite ist es die wunderschöne Mozartstadt Salzburg.

 

Daten, Zahlen & Fakten

Als Klosterstiftung „berthercatmen“ wurde Berchtesgaden erstmals 1102 urkundlich erwähnt. Dem Stift wurden im Jahre 1156 die Forsthoheit sowie die Schürffreiheit nach Salz und Metall gewährt, was für den ersten wirtschaftlichen Aufschwung des Ortes sorgte und ihn zu einem Markt heranwachsen ließ. Dank seiner herausragenden Sehenswürdigkeiten und beeindruckenden Naturdenkmale wurde Berchtesgaden schnell zu einem beliebten Touristenziel mit rasant wachsender Gästezahl.
Der Ort liegt auf 572 Metern über dem Meeresspiegel und erstreckt sich über eine Fläche von 35,61 km². Die Postleitzahl von Berchtesgaden ist 83471 und seine telefonische Vorwahl lautet: 08652. Das Kfz-Kennzeichen heißt: BGL. Amtierender Bürgermeister ist derzeit Franz Rasp.

 

Geografische Lage, Nachbargemeinden & umliegende Highlights

Zur geografischen Lage von Berchtesgaden ist zu sagen, dass der Markt nahezu komplett von den Berchtesgadener Alpen umschlossen ist. Im Süden und Südwesten des Ortes ist er umgeben vom österreichischen Bundesland Salzburg mit der gleichnamigen Metropole. Die Nachbargemeinden von Berchtesgaden sind Ramsau, Schönau am Königssee, Bischofswiesen und Marktschellenberg. In die südlich gelegene Kur- und Solestadt Bad Reichenhall sind es 20 Kilometer und nach Salzburg 24 Kilometer. Berchtesgaden liegt rund 150 Kilometer südöstlich von München.

In Berchtesgaden fließen die Königsseer Ache und die Ramsauer Ache zusammen und vereinigen sich dort zur Berchtesgadener Ache. Die höchste Erhebung innerhalb des Gemeindegebietes ist der 786 Meter hohe Kälberstein. Der Berchtesgadener Ortsteil Maria Gern liegt auf einer Höhenlage von bis zu 990 Metern. Seit Januar 1972 gehört auch der berühmt berüchtigte Obersalzberg als ehemaliges Ferien- und Repräsentationsdomizil Adolf Hitlers als Ortsteil zur Marktgemeinde Berchtesgaden. Auf 1020 Metern befindet sich mit unzähligen Informationen über diese Zeit die sogenannte „Dokumentation Obersalzberg“, ein spannendes und lehrreiches Institut für Zeitgeschichte. Hoch hinauf, zur dortigen  Bergstation fährt die Obersalzbergbahn. Unterhalb des Kehlsteingipfels des Obersalzberges, auf einem 1820 Meter hohen Bergsporn thront der spektakulär gelegene Berggasthof Kehlsteinhaus mit seinen traumhaften Panorama-Rundumsichten.

 
 

Nationalpark Berchtesgaden & Nationalpark Festspiele

Inmitten der Berchtesgadener Alpen befindet sich der einzige deutsche Alpen-Nationalpark. Er umfasst eine Fläche von 210 km² und ist Teil des Biosphärenreservates Berchtesgadener Land, das von der UNESCO im Jahre 2010 als solches anerkannt wurde. Der Nationalpark erstreckt sich auch über einen kleinen Teil des südöstlichen Berchtesgadener Gemeindegebietes. Seine niedrigste Höhenlage hat der Nationalpark am 603 Meter hoch gelegenen Königssee, er erstreckt sich aber weiter bis hinauf zum 2.713 Meter hohen Watzmann-Massiv, welches auch seine höchste Erhebung darstellt. Es leben unzählige größere und kleinere Säugetiere aller Art im Nationalpark und zudem über 100 Vogelarten. Weiterhin gibt es 15 verschiedene Fischarten sowie 16 Amphibien- und Reptilienarten, die im Nationalpark einen geschützten Lebensraum gefunden haben. Besucherinformationen, Führungen und Veranstaltungen finden im Nationalpark Haus sowie im brandneu erbauten Haus der Berge statt. Es befinden sich einige bewirtschaftete Almhütten wie beispielsweise die Kühroint Alm im Nationalpark aber auch exzellente Gasthöfe wie der im neu restaurierten Wilmbachschloss. Im Ramsauer Ortsteil Hintersee und im dortigen Klausbachhaus werden sehenswerte Freilichtaufführungen veranstaltet, außerdem Ludwig Ganghofer Festspiele auf der Freilichtbühne in der Martinsklause. 

 
 

Sehenswürdigkeiten rund um Berchtesgaden

Eine der größten touristischen Attraktionen von Berchtesgaden ist sein überregional bekanntes Salzbergwerk, das zu den ältesten Bergwerken Europas zählt. Im Jahre 2007 wurde die neu konzipierte „SalzZeitReise“ komplett neu umgestaltet und ist heute eines der modernsten Erlebnisbergwerke weltweit.  Im Kaiser-Franz-Sinkwerk des Berchtesgadener Salzbergwerks kann man zudem an diversen Terminen ein köstliches Dinner in diesem sehr außergewöhnlichen Rahmen einnehmen.
Eine Schifffahrt auf dem smaragdgrünen, fjordartigen Königssee mit der weltbekannten Wallfahrtskirche St. Bartholomä mit Gaststätte und Außengastronomiebetrieb zählt ebenso zu den Highlights der Region wie der Besuch des Jenners am Königssee, der ganz bequem mit der Jennerbahn erreicht werden kann. Ein Paradies für alle Sinne stellt die beliebte Watzmann Therme in Berchtesgaden dar, die ihren Gästen eine großzügige Saunalandschaft, ein Outdoor-Solebecken, ein Sportbecken, einen Strömungskanal sowie die abenteuerliche 80 Meter lange Black-Hole Rutsche bietet. Auch der traditionellen Enzianbrennerei Grassl, die es in Berchtesgaden bereits seit dem Jahre 1692 gibt, sollte man einen Besuch abstatten. Dort kann man die Gebirgs-Spezialitäten sowohl verkosten als auch käuflich erwerben, beispielsweise als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Eine über 60 jährige Tradition genießt auch das Keramikhandwerk in Berchtesgaden und deshalb sollte man einen Abstecher zur Keramikmanufaktur von Hoesslin mit einplanen. Auf den Spuren von Dornröschen, Schneewittchen & Co. wandeln vor allem die Kinder gerne und das auf dem Märchenpfad in Bischofswiesen. Im königlichen Schloss Berchtesgaden wird historische Kunst aller Art ausgestellt, außerdem ist dort das außergewöhnliche „Rehmuseum“ mit einer wissenschaftlichen Sammlung über die Wildforschungen des einstigen Herzogs Albrecht von Bayern, für die er die Ehrendoktorwürde verliehen bekam, beheimatet. Eine Fahrt mit der Bad Reichenhaller Predigtstuhlbahn, der weltweit ältesten, noch original erhaltenen Großkabinenbahn mit ihren spektakulären Aussichtsgondeln ist obligatorisch. Ebenso ein Besuch von Deutschlands größter Eishöhle, die hoch über Marktschellenberg auf 1.570 Metern Höhenmetern liegt. Die Schellenberger Eishöhle im Inneren des Untersbergs fasziniert mit 60.000 Kubikmetern purem Eis das eine Dicke von bis zu 30 Metern hat.

Traumhafte Rad- und Wandertouren in der Umgebung des Berchtesgadener Landes sind in diesen beiden Urlaubsverzeichnissen gelistet:
berchtesgaden.de
berchtesgadener-land.com

Auf den Seiten finden sich viele weiter, lohnenswerte Ausflugsziele.

 

Ermäßigungen & Spartickets

Sehenswerte Freizeitziele wie beispielsweise Bergbahnen, Skigebiete und Thermen rund um das Berchtesgadener und Salzburger Land sowie dem Chiemgau lassen sich mit dem Kombiticket 24 preisgünstig erobern.

Top Gutscheine, ermäßigte Eintrittskarten und erlebnisreiche Kombi-Rabatte bei diversen Freizeitattraktionen erhält man bei Shoppendo.com 

Mit der beliebten Oberbayern Card erhält man viele Vergünstigungen auf Eintrittsgelder. Der Eintritt für den Inhaber der „48 Stunden Oberbayern-Card“ ist bei diversen Sehenswürdigkeiten wie der Rupertus und der Watzmann Therme, der Wimbachklamm in Ramsau oder des Salzburger Freilichtmuseums bereits enthalten.

 

Skiparadies rund um Berchtesgaden und den Königssee

Rund um Berchtesgaden locken sechs wunderschöne Ski- und Snowboardgebiete die alpinen Wintersportfans hoch hinauf in luftige Höhen zwischen 600 und 1874 Metern. Auf über 60 Pistenkilometern interessanter Abfahrtsstrecken heißt dann es: „Auf die Bretter, fertig, los…“ Im südlichen Landkreis des Berchtesgadener Landes findet man ideale Bedingungen für die ganze Familie vor vom Einsteiger bis zum Profi.
Der 3 oder 6 Tage gültige Skipass, den es für alle Skigebiete rund um Berchtesgaden und den Königssee gibt, garantiert unbegrenzten, preisgünstigen Pistenspaß, die tägliche Auffahrt auf das Roßfeld sowie einen vierstündigen Aufenthalt in der Watzmann Therme. Diese Skipässe sind an allen Kassen der vorgenannten, großen Skigebiete erhältlich, ebenso beim Tourismusbüro in Berchtesgaden.

 

Zweckverband Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee
Königsseer Straße 2
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 (0)8652 - 9670
Telefax: +49 (0)8652 - 967400
E-Mail: info@_we_dont_like_spam_berchtesgaden.com
Homepage: www.berchtesgaden.com

und

Markt Berchtesgaden – Tourist-Information Berchtesgaden
Maximilianstraße 9
83471 Berchtesgaden
Telefon: +49 (0)8652 - 9445300
Telefax: +49 (0)8652 - 967381
E-Mail: tourist-info@_we_dont_like_spam_berchtesgaden.de
Homepage: www.berchtesgaden.de