Info
Info
Schließen
 

Die Perlen Oberbayerns: Waginger und Tachinger See

Im wunderschönen und touristisch noch nicht überlaufenen Rupertiwinkel, der sich im östlichen Landkreis Traunstein befindet,  liegen auf einer Höhenlage von 442 Metern zwei  zusammenhängende Seen, das sind der Waginger See und der Tachinger See. Insgesamt sind die beiden Seen 9 Kilometer lang und bis zu 1,7 Kilometer breit. In einem weiten Bogen liegen sie eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft, die überzogen ist mit Wiesen und Feldern. An ihren Ufern befinden sich die Gemeinden Waging am See, Kirchanschöring, Taching am See und Petting.

 
 

Wissenswertes über den Tachinger und den Waginger See

Da der Tachinger See der kleinere der beiden Seen ist, wird er oftmals als Teil des Waginger Sees angesehen, obwohl er ein eigenständiger See ist. Bei Tettenhausen ist der Tachinger See nur durch eine Halbinsel vom Waginger See getrennt, diese Engstelle ist überbrückt und die Kreisstraße TS 26 führt darüber hinweg. Der Waginger See ist der wärmste See Oberbayerns mit sommerlichen Wassertemperaturen von bis zu 27° C. Dieses Bade- und Wassersporteldorado wird in den Sommermonaten gerne von Gästen aus aller Welt genutzt. Dennoch ist es möglich, dass der Waginger See in strengen Wintern zufriert. Die beiden Seen werden von mehreren Bächen gespeist, das sind vor allem der Tenglinger Bach, Schinderbach, Höllenbach und der Laubenbach. Durch die Gletscher der letzten Eiszeit wurde dieses Landschaftsprofil mit den beiden zusammenhängenden See so geformt. Durch die schnelle Erwärmung des Waginger Sees ist auch der Fischbestand sehr groß und vermehrt sich zahlreich. Man findet hier Hechte, Zander, Karpfen, Aale, Schleien und verschiedene Arten von Weißfischen vor, die zum Teil hohe Gewichte erreichen können.

Rund um den Tachinger See führen gut ausgeschilderte Themen- und Radwanderwege verschiedenster Schwierigkeitsgrade vorbei. Familien finden hier ebenso den passenden Kurzwanderpfad wie sportlich ambitionierte Gäste. Camping-Freunde kommen wie auch die Angler gleichermaßen auf ihre Kosten. Der Winter hält rings um den Tachinger See für die Rodelfans tief verschneite Hänge bereit. Ist der See zugefroren, so kann man über die dicke Eisschicht mit den Schlittschuhen gleiten. Nur eine halbe Stunde vom See entfernt erreicht man die ersten größeren Skiregionen mit ihren gespurten Langlaufloipen.

Die gesamte Umgebung um den Waginger und den Tachinger See ist zudem als Genussregion bekannt deren Spanne vom Weideschaf und dem Rupertirind über die Bergader Käsespezialitäten bis hin zu feinsten Edelbränden reicht. In jedem Herbst finden hier die Waginger See Genusswochen statt, so dass man sich neben den unvergesslichen Erlebnissen auch noch kulinarisch verwöhnen lassen kann.

 

Waging am See – das Top-Highlight der Region

Waging am See besitzt einen historischen Ortskern und lädt mit seinen vielen kleinen Cafe´s Restaurants und Läden zum Bummeln und Verweilen ein. Am See selber erwarten die Feriengäste gleich vier Strandbäder, beispielsweise das Strandcamp, die ausgelassenes Badevergnügen garantieren.

Aber auch Wanderer, Radfahrer, Tennisspieler und Camping-Freunde finden an den beiden Seen erstklassige Bedingungen vor und können sich an der reichhaltigen Artenvielfalt der Fauna und Flora rings um die Seen erfreuen. Ein Erlebnis der Extraklasse ist der Rundwanderweg durch den Schönramer Filz, bei Petting befindet sich ein wunderschönes Hochmoor, spannend wird es auf dem Auenlehrpfad bei Tittmoning und ein wahres Naturliebhaber-Eldorado sind die noch weitgehend unberührten Salzachauen bei Fridolfing.

Und Kulturfreunde kommen hier ebenfalls voll und ganz auf ihre Kosten, denn Waging gilt als die „Wiege der Bayern“, da sich hier bereits um 500 n. Chr. die verschiedensten Völker ansiedelten, welche die Schönheit der Landschaft erkannten. Daraus entwickelten sich die Bajuwaren, also die Vorfahren der Bayern. Im örtlichen Bajuwaren-Museum kann man sich über dieses geschichtliche Ereignis informieren. Weiterhin gibt es in Waging am See auch ein spannendes Vogelmuseum, welches die faszinierende Vielfalt der Vogelwelt in rund 300 Exponaten veranschaulicht. Die überregional bekannte Privatkäserei Bergader hat in Waging am See ihren Firmensitz. Während der Saison findet hier zweimal wöchentlich eine kurze Betriebsführung mit anschließender Verkostung statt. Auch Wellness wird in Waging am See groß geschrieben, hier kann man zum Kuren kommen und sich verwöhnen lassen mit und ohne Rezept. Der Wellnessgarten Waging mit Tenniscamp bietet alles, was Leib und Seele wieder fit macht.

 

Ferienregion Waginger See
Salzburger Str. 32
83329 Waging am See
Telefon: +49 (0) 86 81-313
Telefax: +49 (0) 86 81-9676
E-Mail: info@_we_dont_like_spam_waging-am-see.de
Homepage: www.waginger-see.de

 

Tourist Information
Gemeinde Taching am See - Tengling
Kirchberg 14
83373 Taching am See
Telefon: +49 (0) 8681 - 1444
Telefax: +49 (0) 8681 - 45231
E-Mail: info@_we_dont_like_spam_taching.de
Homepage: www.taching.de