Info
Info
Schließen
 

Tierisches Kontinent-Erlebnis der besonderen Art im Zoo Salzburg

Im Süden der österreichischen Mozartstadt Salzburg liegt das 14 Hektar große Areal des Zoo Salzburg.
Dieser wird im Volksmund oft auch Tierpark Hellbrunn genannt, da er einen Großteil des historischen Schlossparks von Schloss Hellbrunn einnimmt. Im Zoo beschäftigen sich derzeit rund 50 Mitarbeiter mit den 1200 Tieren, die hier in 140 verschiedenen Tierarten aus aller Welt beheimatet sind. Alljährlich wird der Tierpark von etwa 300.000 Besuchern frequentiert.

 

Naturnahe und weitläufige Lebensräume

Der Zoo befindet sich in einer einzigartigen Landschaft rund um den Hellbrunner Berg. Auf der einen Seite ragt eine steile Felswand auf, die andere Seite zieht sich in hügeligen Ausläufern bis in eine sattgrüne Auenlandschaft hinab. Vom Alpensteinbock bis zur Zebramanguste leben im Tierpark Hellbrunn sowohl bekannte heimische Tierarten als auch unbekannte exotische Tiere in naturnahen, großzügig gestalteten Anlagen und Gehegen.

 
 

Besonderes Anliegen des Tiergartens: Das Wohl der Tiere

Das Motto des Zoos für seine tierischen Bewohner lautet: „Eigeninitiative fordern und fördern“, denn den Betreibern des Tiergartens liegt das Wohl seiner Schützlinge sehr am Herzen. Mit verschiedenen Aufgaben, zum Beispiel mit dem Verstecken von Leckerbissen soll die Aktivität der Tiere gesteigert werden. Eine weitere Bereicherung für die Tiere ist die Haltung unterschiedlichster Tierarten in einer gemeinsamen Anlage. Der Kontakt zu anderen Arten erhöht erfahrungsgemäß die Lebensqualität des einzelnen Tieres und trägt zu seiner Gesundheit und seinem Wohlbefinden bei. Und so geht es den vielen Tieren in der beeindruckenden „Zoowelt“ des Tierparks Hellbrunn durch diese besondere Philosophie so richtig gut. Wer möchte, der kann auch eine Patenschaft für ein Tier seiner Wahl übernehmen oder an einen lieben Tierfreund in der Bekannt- oder Verwandtschaft eine solche Tierpatenschaft als originelle Geschenkidee verschenken.

 

Natur- und Artenschutz & Veranstaltungen

Besonderes Augenmerk wird im Zoo auch auf den Natur- und Artenschutz gelegt weshalb es ständig neue Wissenschafts- und Forschungsbereiche sowie aktuelle Projekte im Tierpark Hellbrunn gibt. Natürlich finden dazu auch immer wieder spannende Veranstaltungen für die Besucher statt. Weiterhin im Angebot sind spezielle Führungen für Gruppen und man kann stimmungsvolle Kindergeburtstage ausrichten lassen. Auf der Homepage des Zoos kann man sich über den aktuellen Stand neugeborener Tierbabys erkundigen. 

 

Preise, Öffnungszeiten & kulinarische Genüsse

Der Tierpark Hellbrunn hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet, für diverse Personen und Altersgruppen, sogar für mitgebrachte Hunde gelten gesonderte Eintrittspreise, die man hier nachlesen kann. Natürlich gibt es auch vergünstigte Jahreskarten, Kombi-Karten in Verbindung mit dem Besuch von Schloss Hellbrunn oder auch Spezialpreise für Inhaber des Salzburger Familienpasses. Wenn die lieben Kleinen die Wegstrecken im Tierpark nicht nur zu Fuß zurücklegen wollen, dann kann man sich gegen eine geringe Leihgebühr einen Bollerwagen ausleihen. Der gesamte Zoo ist auch für Rollstuhlfahrer barrierefrei zugänglich. Das große Selbstbedienungsrestaurant „Mahlzeit im Zoo“ sorgt mit gutbürgerlicher Küche und selbstgemachten Schmankerln für das leibliche Wohl der Zoogäste. Sehr beliebt ist dabei immer das große Salatbüffet. Das Restaurant fasst 100 Personen, der wunderschöne Gartenbereich bietet Platz für 250 Personen.

 

Eine tierisch coole Reise durch alle Kontinente

Eine weitere Besonderheit des Tierparks ist, das er nach Kontinenten eingeteilt wurde und dazu die jeweiligen Tiere in ihren passenden Lebensräumen präsentiert. Man kann im Zoo Salzburg also in kürzester Zeit um die ganze Welt reisen und Tiere aus allen Erdteilen bestaunen. In der Savannenanlage Afrikas tummeln sich beispielsweise Nashörner, Antilopen und Zebras. Berühmt ist der Tierpark auch für seine Gepardenanlage, die einen 60 km/h schnellen Beutesimulator besitzt. Im „Europa-Gelände“ mit seiner umliegenden prächtigen Bergwelt sind Gämsen, Steinböcke, Murmeltiere und neu zugewanderte Bären, Wölfe und Luchse zu finden. Während in der asiatischen Tierwelt rote Pandas, Weißhandgibbon-Affen und auch der geheimnisvolle Schneeleopard zu Hause sind. Im australischen Part des Zoos leben unter anderem Kängurus und Emus. Der Höhepunkt des amerikanischen Kontinents wird von einer Nachbildung des südamerikanischen Urwalds mit diversen Affenarten, Papageien, Nasenbären und grünen Leguanen gebildet wird. Aber auch wilde Pumas und pfeilschnelle Jaguare lauern hier gleich nebenan auf ihre Beute.

 

Zoo Salzburg Hellbrunn
5081 Anif – Österreich
Telefon: +43 (0) 662 - 8201760
E-Mail: office@_we_dont_like_spam_salzburg-zoo.at
Homepage: www.salzburg-zoo.at