Info
Info
Schließen
 

Wasserspiele auf Schloss Hellbrunn

Auf Schloss Hellbrunn das sich innerhalb des Stadtgebietes der österreichischen Metropole und Mozartstadt Salzburg befindet, kann man „Geschichte erfrischend anders“ erleben, vor allem durch die berühmten Wasserspiele. Das im Salzburger Stadtteil Morzg im frühen 17. Jahrhundert angelegte Lustschloss wird gesäumt von einem weitläufigen historischen Landschaftspark, in dem sich auch die „erfrischende Wasserattraktion“ des Schlosses befindet. Kunstvoll angelegte Rabatten wechseln sich hier mit naturbelassenen Biotopen ab. Die gesamte Anlage mit ihren Gartenanlagen steht unter Denkmalschutz.

 

Der Bauherr und sein Meisterwerk

Schloss Hellbrunn besitzt die weltweit besterhaltenen Wasserspiele aus der Zeit der Spätrenaissance mit unzähligen Wasserscherzen, Brunnen und Grotten, die mit Skulpturen geschmückt sind sowie zahlreichen beweglichen Figuren. Der Salzburger Fürsterzbischof Sittikus gab im Jahre 1612 den Auftrag zum Bau dieses Sommersitzes, bei dem nach italienischem Vorbild und kurzer Bauphase von nur drei Jahren ein wahres architektonisches Juwel geschaffen wurde. Markus Sittikus der zugleich Fürst und Erzbischof war, ließ seine ganze Leidenschaft, seine Macht und seinen Reichtum bestehend aus Gold und Salz hier einfließen um einen Ort zu erschaffen, der unvergleichlich schön und vor allem einzigartig ist. Diese Leidenschaft spürt man bis zum heutigen Tage, denn Hellbrunn ist ein wahres Lebensgefühl geblieben. Das Schloss zählt bis heute zu den prachtvollsten Renaissance-Schlossanlagen nördlich der Alpen, dieses einmalige Kulturjuwel ist immer wieder einen Besuch wert. Zu jener Zeit war es nur den Erzbischöfen vorbehalten, durch den Park zu flanieren, in prunkvollen Schlosssälen zu feiern und sich in den Wasserspielen zu vergnügen. Heutzutage ist das Schloss und die Gartenanlage für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

 

Märchenhaft neckende Wasserspiele

Wenn es heiß wird in und rund um Salzburg, dann wünschen sich Bewohner und Gäste gleichermaßen eine erfrischende Abkühlung, die natürlich genauso elegant aussehen soll, wie die prächtige Stadt selbst. Was läge da näher als ein Ausflug zu den weltbekannten Wasserspielen des Lustschlosses Hellbrunn, bei denen man selten trocken bleibt und die einem jede Menge Spaß garantieren. Was einst die Erzbischöfe erfreute, das kann heute jedermann erleben, denn diese wasserbetriebenen Figurenspiele mit ihren mystischen Grotten, ihrem manieristischem Spielzeug und den überraschenden Wasserspritzern, die aus allen Ecken und Enden der Wasseranlagen zu kommen scheinen, begeistern die Besucher seit nunmehr rund 400 Jahren. Man hat bis heute das Gefühl das der Bauherr seine Gäste erstaunen, unterhalten, erfrischen und auch ein wenig an der Nase herumführen will, weil man nie genau weiß, wo der nächste Wasserstrahl herkommt. Eine weitere Attraktion von 1750 ist ein mechanisches Theater mit 200 wasserbetriebenen Figuren, die das Leben einer barocken Kleinstadt darstellen. Eine wasserbetriebene Orgel gibt hier den Takt an zu dem die Figuren unermüdlich hämmern, sägen und werken. Bei den Brunnen der Gartenanlage spielt die griechische Mythologie eine tragende Rolle, man trifft auf Eurydike, die Jagdgöttin Diana und den Jäger Akteon. Der Brunnen Altemps besitzt prachtvolle Mosaiken und einen Sternweiher. Das Motto dieses zauberhaften Kulturjuwels auf Schloss Hellbrunn lautet: „Erwarten Sie stets das Unerwartete“. 

 
 

Lustgärten zum Wandeln und Sinnieren

Der von einer Mauer umschlossene historische Landschaftsgarten verspricht einen Spaziergang durch die Zeit. Zum Flanieren, Staunen, Genießen, Entspannen und Durchatmen eröffnen sich den Besuchern hier weitläufige 60 Hektar Fläche. Der Park wurde zum Teil künstlich angelegt und zu einem anderen Teil besteht er aus naturbelassenen Biotopen, Wiesen, Hügeln und Teichen. Gemäß dem Spruch auf einem Torbogen: „Das Göttliche vereint sogar das Gegensätzliche“, ließ Markus Sittikus einst seinen Lustgarten anlegen. Deshalb vereinen sich dort auch in harmonischem Wechsel Feuer und Wasser, Hell und Dunkel, Belebtes und Unbelebtes – Kontraste, wohin das Auge blickt. Und das Ganze befindet sich nur rund 20 Fahrradminuten von der Altstadt Salzburgs entfernt.

 

Was der Name Hellbrunn bedeutet

Der Name Hellbrunn bedeutet unter anderem „heilender Brunnen“ und das entspricht voll

und ganz dem Charme und Flair dieses Gesamtkunstwerkes. Jeder, der die Wasserspiele auf Schloss Hellbrunn besucht, wird begreifen warum.

 

Eintrittspreise, Öffnungszeiten & weitere Infos

Nähere Infos über aktuelle Eintrittspreise und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Hunde sind an die Leine zu nehmen.
Der Park und die Wasserspiele sind barrierefrei zugänglich.

 

Schlossverwaltung Hellbrunn
Fürstenweg 37
5020 Salzburg
Telefon: +43 (0) 662 - 8203720
Telefax: +43 (0) 662 - 8203724931
E-Mail: info@_we_dont_like_spam_hellbrunn.at
Homepage: www.hellbrunn.at